Schadensaufnahme und Fotodokumentation

Für eine Schadensabwicklung ist die Erstellung eine technischen Berichtes inkl. einer detaillierten Fotodokumentation unerlässlich.

Für Versicherungen und Sachverständige um den Deckungsanspruch bewerten zu können.

Für Bauherren und/oder Baufirmen um Haftungsfragen klären zu können.

Für Professionisten um mit geringstmöglichen Aufwand die Ursache beheben zu können.

 

Je genauer die Ursache geortet, beschrieben und dokumentiert werden kann, desto wirtschaftlicher gestaltet sich die Schadensabwicklung.

In unserem Beispielsfoto wurde die Gewindeverschraubung zu stark eingedichtet, was in weiterer Folge zu einem Bruch am Fitting führte.

 

 

Die Durchfeuchtungsschäden zeigten sich erst Monate nach dem Einbau der Verbindung.

Und das obwohl der Wasseraustritt dann ziemlich plötzlich und intensiv auftrat.

 

Die Gebäudeversicherung konnte dank der genauen Dokumentation erfolgreich bei der Haftpflichtversicherung des Installateurs regressieren.

Um so aufwandsmindernd wie möglich arbeiten zu können, ist die bestmögliche Angabe der Schadstelle notwendig.

Je genauer der Leckorter den Schaden ortet, umso geringer sind oftmals Stemmarbeiten.

Daraus resultierend ist auch der zeitliche Aufwand deutlich niedriger als wenn beispielsweise sämtliche Leitungen freigestemmt werden müssen.

Bild 5

Bei der Schadensbewertung ist oftmals eine Beurteilung der anfallenden Kosten notwendig. Auf Wunsch führt unser Unternehmen auch erste unabhängige Kostenschätzungen durch.

Dadurch kann beispielsweise der Sachbearbeiter der Versicherung wer den Schaden begutachtet (z.B. ein externer Sachverständiger, oder ein Schadensregulierer)

 

Nicht nur für die reparierenden Firmen ist eine genaue Schadensbeschreibung notwendig.

Sanierungsfirmen die meistens die Schäden von der Trocknung bis zu den Wiederherstellungsarbeiten leiten, können daraus notwendige Erstmaßnahmen ableiten oder aber die Größenordnung einschätzen und so frühzeitig angemessen reagieren.

 

Oftmals ist die Koordination mehrerer Professionisten notwendig.

Im Bild2 ist zu sehen, wie ein Elektrokabel ein Ablaufrohr durchdringt. Somit war neben dem Installateur auch der Elektriker gefragt.

 

Die für den Schaden verantwortlichen Gebrechen oder Mängel müssen nicht immer im Haus liegen.

Die Bilder4+5 zeigen einen Rohrbruch an einer Dachentwässerung welcher einen massiven Schaden zur Folge hatte.

 

Zudem war die Koordination mit einer Baufirma notwendig. Das Rohr war nur schwer zugänglich und musste erst freigelegt werden.

 

Die Reparatur durch den Installateur war dank der ausgezeichneten Dokumentation ordentlich vorbereitet.
Doch hier waren auch noch Abdichtungsarbeiten am Mauerwerk notwendig.

 

Um notwendige Arbeiten wie in diesem Falle aufzuzeigen bedarf es einer ordentlicher Ausbildung.
Die Techniker der Firma Hofer weisen in ihren Berichten auf solche Maßnahmen hin und verhindern dadurch zukünftige Schadensvorkommen.

 

Selbstverständlich kümmert sich die Fa. Hofer auch um die komplette Abwicklung eines Schadensfalles.

Von der Schadensmeldung bis hin zur Organisation der notwendigen Arbeiten kann dies in unsere Hände gelegt werden.

 

Musterauszug eines unserer Technischen Berichte. Die darin enthaltenen Informationen dienen vor allem zur vereinfachten Versicherungstechnischen Abwicklung (siehe Anhang).

NEWS

HOFER Wasser & Messtechnik
LECKORTUNG GmbH & Co KG

www.hofer-leckortung.at

A- 4600 Wels, Durisolstr. 7 » T +43 7242 79130 » F +43 7242 79130-15

Letzte Änderung: 22.06.2017

Sitemap

(L:21/K:66) / lc:1031 / cp:1252 | © **superweb.at/v17