Flachdach-Leckortung Allgemein

Die prozentuell erfolgreichste Leckageortung ohne das Dach abzuräumen ist das Impulsstrom-Verfahren.

Es ermöglicht die präzise Ortung undichter Stellen auf Dächern mit elektrisch nicht leitenden Abdichtungen, (z.B. Sarnafilfolie oder Bitumen).
Bei diesen Verfahren ist der größte Vorteil das Auflasten (Bekiesung, Begrünung) für die Ortung belassen werden können.

Auch kann das Verfahren sowohl an Warm- als auch an Kaltdächern eingesetzt werden.
Voraussetzung für die Ortung ist die Durchfeuchtung der Dämmschicht unter der Dichtungsbahn, welche ja meistens gegeben, oder zumindest provoziert werden kann.

 

>> WEITERE INFORMATIONEN

Immer mehr Flachdächer zieren die Neubauten.

Mangelhafte Schweißnähte, undichte Anbindungen an die Entwässerungen oder mechanische Beschädigungen sind dabei die häufigsten Ursachen die Durchfeuchtungsschäden verursachen.

Dank der Spürgasmethode (wird unter die Dichtebene eingeblasen und tritt, da leichter als Luft durch die Schadstelle nach oben aus) ist es möglich Mängel an Dachflächen aufzuspühren..

 

>> WEITERE INFORMATIONEN

Die effektivste aller Suchmethoden.

Unter die Dichtebene eingeblasener Rauch tritt sichtbar bei der/den Undichtheit(en) wieder aus.

 

>> WEITERE INFORMATIONEN

NEWS

HOFER Wasser & Messtechnik
LECKORTUNG GmbH & Co KG

www.hofer-leckortung.at

A- 4600 Wels, Durisolstr. 7 » T +43 7242 79130 » F +43 7242 79130-15

Letzte Änderung: 22.06.2017

Sitemap

(L:21/K:66) / lc:1031 / cp:1252 | © **superweb.at/v17